Kunden
Login »

Tel +49 (0) 6172 – 267 8219

26. März 2019
Was bringt ein Finanzplaner mit einem CFP®-Zertifikat dem Kunden?

Immer mehr Kunden vertrauen Finanzplanern mit einem CFP-Zertifikat. Der Begriff CFP® oder CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® als Qualitätsmarke bringt Licht in das Beraterdickicht. Über 1.500 CFP®-Zertifikatsträger gibt es mittlerweile in Deutschland, denen Sie sich anvertrauen können.

Für diese ausgewählten Fachleute gilt: Sie haben ihre berufliche Qualifikation und ihren ethischen Ansatz eindrucksvoll unter Beweis gestellt, ihre Erfahrungen und Kompetenz auf dem Gebiet der ganzheitlichen Finanzplanung nachgewiesen und befolgen die Verpflichtung zur ständigen Weiterbildung, um ihr aktuelles Wissen für ihre Kunden bestens einsetzen zu können.

Bei Fragen rund um die eigenen Finanzen oder Versicherungen, aber auch um den richtigen Vermögensaufbau oder die Ruhestandsplanung fühlen sich viele Deutsche nicht gut informiert. Die Antwort, lieber nichts zu unternehmen als das Falsche zu tun, ist allerdings auch keine Strategie für die eigene finanzielle Zukunft.

Experten, die vom Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. zertifiziert worden sind, können helfen, die richtigen Antworten auf Ihre Fragen zur eigenen finanziellen Lebensplanung zu finden. Unabhängig, professionell und umfassend.

Die Berater unterstützen Sie mit einer Finanzplanung, um die verschiedenen Bausteine zu ordnen, familiäre und berufliche Aspekte zu berücksichtigen und alles, wie bei einem Puzzle, so zusammenzufügen, dass Sie Ihre individuellen Lebensziele verwirklichen können.

Der große Unterschied zu vielen anderen Beratern ist die Einhaltung der Ethikregel. Einhaltung der Ethikregeln bedeutet, dass ein Berater in privaten finanziellen Angelegenheiten im Interesse seiner Kunden die für ihn geltenden Ethikregeln – Vorrang des Kundeninteresses, Integrität, Objektivität, Fairness, Professionalität, Kompetenz, Vertraulichkeit und Sorgfalt – beachten muss.