Kunden
Login »

Tel +49 (0) 6172 – 267 8219

25. Juni 2017
Es kann ungemütlich werden “ Marktausblick

Der DAX erreichte im ersten Halbjahr ein Allzeithoch obwohl es so viele politische Unsicherheiten, wie noch selten zuvor gab. Die Schwankungen der Kurse waren so niedrig wie schon sehr lange nicht mehr. Nun sind in den letzten beiden Wochen jedoch die ersten Gewitterwolken aufgezogen und der Markt hat ein wenig korrigiert.

Wie sind die Meinungen der Analysten für die nächsten Monate:

LGT
„Die diesjährigen Kurssteigerungen sind durch die Unternehmensgewinne untermauert. Letztere sind in den vergangenen Quartalen sogar generell stärker gestiegen als die Aktienkurse, weswegen die Bewertungen heute mehrheitlich sogar etwas tiefer notieren als vor sechs Monaten. Gehen wir davon aus, dass die aktuelle disinflationäre Entwicklung tatsächlich temporärer Natur ist (oder, dass die Notenbanken gegebenenfalls ihre Haltung entsprechend anpassen würden), dann haben Aktien aus fundamentaler Sicht nach wie vor ein signifikantes Aufwärtspotential. Gleichzeitig bieten die relativ moderaten Marktbewertungen einen gewissen Puffer nach unten, mit dem kurzfristige Unsicherheitsphasen leichter überbrückt werden können.“

UBS
„Die Anleger müssen die Extremrisiken im Auge behalten und beurteilen, ob sie zu unmittelbareren Bedrohungen werden können. Wenn sie diese Risiken überschätzen, könnten ihnen aber Erträge entgehen, die sich aus der synchronen weltweiten Konjunkturerholung, den steigenden Gewinnen und der fortgesetzten Unterstützung durch die Zentralbanken ergeben. Wir glauben, dass die Anleger den Extremrisiken in erster Linie mit Diversifikation begegnen sollten und bleiben in unserer taktischen Vermögensallokation in globalen Aktien gegenüber erstklassigen Anleihen übergewichtet.“

Zusammenfassend können wir festhalten, dass es in den nächsten Monaten etwas volatiler werden wird. Die steigenden Anleiherenditen zeigen es in den letzten Tagen. Schon lange vertrete ich die Philosophie, dass in der aktuellen Zeit eine breite Streuung die richtige Philosophie für Sie als den Anleger ist. Ferner bin ich ein Freund von Absicherungen, die sich in den letzten Tagen auch bewährt haben. Auch in Zukunft wird es Krisen geben. Zudem können wir uns nicht darauf verlassen, dass die Märkte weiter so gelassen reagieren werden. Sorgen Sie für Beständigkeit, die Ihrem Vermögen gut tut. Ihr Geld ist es wert.